Noch
Days Hrs Mins
bis zur neuen Webseite!
Doctor at work with a digital tablet Elektrotechnik / Informatik
Navigation öffnen

Medizintechnische Systeme

Fachbereich: Elektrotechnik und Informatik
Erworbene Qualifikation:Master of Science
Regelstudienzeit:3 Semester



 


Studiengangsflyer
Studiengangsvideo

Homepage des Studiengangs

Studienpläne

Fachprüfungsordnung vom 29.02.2016
Studienordnung vom 29.02.2016

Bildungs- und Berufsziele

Es bieten sich hervorragende berufliche Perspektiven für die Master-Absolventen zumeinen in der Branche Medizingeräte-Hersteller in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Vertrieb und zum anderen in klinischen oder universitären Einrichtungen beispielsweise als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als „Clinical Trainer“.

Zulassungsvoraussetzungen
Über die Zulassung entscheidet eine Zulassungskommission.
Mindestvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplomstudium einer technischen Fachrichtung (Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik) oder in einem fachverwandten technischen Studiengang
  • eine Mindestdurchschnittsnote von 2,6

Details regeln die Zulassungsordnung zum Master-Studiengang Medizintechnische Systeme und die Immatrikulationsordnung der FH.

Studienablauf
Der Master-Studiengang umfasst drei Semester:

Die ersten beiden Semester bestehen aus vertiefenden Lehrveranstaltungen, zum einen in medizinischen Fächern wie Anatomie und Physiologie sowie Pathophysiologie und Krankheitslehre, zum anderen in technischen Fächern wie Systemanalyse technischer Prozesse und Diagnostische Supportive Systeme. Abgerundet wird das Masterstudium mit Vorlesungen in Qualitätsmanagement und Marketing.

Darüber hinaus entscheiden sich die Studierenden zwischen den Wahlpflichtmodulen Plasmatechnik, Moderne Methoden der Regelungstechnik, Grundlagen und Laserschutz, AAL (Ambient Assisted Living) und Tele-Monitoring, Laseranwendungen in der Medizin und Bildgebende Systeme.

Das dritte Semester dient der Anfertigung der Master-Arbeit. Der Master-Abschluss berechtigt grundsätzlich zur Aufnahme einer Promotion an einer Universität bzw. einer kooperativen Promotion einer Fachhochschule mit einer Universität.




Bildnachweis im Banner: © sudok1 / Fotolia.com

Drucken