Banner Forschung Forschung
Navigation öffnen

200 l Lager- und Transportbehälter für tiefkalten, flüssigen Stickstoff mit angepassten Anschlüssen für die Prüfmaschine TIRA28100

Prof. Dr. Petra Maier, Fachbereich Maschinenbau

Nach erfolgreichen Verbundprojekten mit unterschiedlichen Unternehmen planen wir die Weiterentwicklung von Einsatzmöglichkeiten von Bauteilen (Stahl/FVK) sowie Reparaturmöglichkeiten (Faserverbundkunststoffe).

Im Bereich der Tieftemperatur verändern sich besonders bei Faserverbundkunststoffen die Eigenschaften sehr stark. Unter Beachtung der Einsatzparameter soll eine Hybridbauweise für Transport und Lagerung von tiefgekühlten Flüssigkeiten entwickelt und in einem weiten Temperaturbereich getestet werden (das Testen bei hohen Temp. ist bereits möglich). Für weitere Forschungsanträge im Bereich der Temperaturabhängigkeit von Werkstoffen ist die FH Stralsund mit dem umgesetzten Projekt bestens aufgestellt.

Gerade von Faserverbundkunststoffen haben Tieftemperatureigenschaften ein sehr hohes Forschungspotential. Durch den Lagerbehälter für flüssigen Stickstoff kann die vorhandene Temperaturkammer an der Prüfmaschine TIRA auch im Tieftemperaturbereich Werkstoffe auf Biege-, Zug- und Druckeigenschaften testen. Weiterhin kann der Behälter auch den Einsatz des vorhandenen Dilatometers unterstützen.

Die Beschaffung des Gerätes war auch deshalb für die Fachhochschule von großer Bedeutung, da Tieftemperaturmessungen gegenwärtig nur an wenigen Forschungseinrichtungen möglich sind, der Bedarf hinsichtlich der Werkstoffentwicklung aber sehr hoch ist, so z.B. im Bereich von Faserverbundwerkstoffen z.B. bei Kryobehältern sowie im Bereich der Windenergie bei Rotorblättern an Windkraftwerken in kälteren Regionen (Skandinavien).


Drucken