Banner Intenrationales International
Navigation öffnen

Studienmöglichkeiten für Geflüchtete an der Fachhochschule Stralsund

Unter dem Motto Welcome to Stralsund University of Applied Sciences lud die FH Stralsund am 9. März zu einem Informationsabend für Geflüchtete ein. Über 50 Teilnehmer aus Syrien, aber auch Afghanistan, der Ukraine und Tschetschenien nutzten diese Gelegenheit, einen Einblick in das Angebot der Hochschule zu bekommen.

Prof. Dr. Wilhelm Petersen, Prorektor für Studium und Lehre, eröffnete den mit einem Blick auf die deutsche Hochschullandschaft. Dabei nahm er bewusst die Außenperspektive ein, da das deutsche Bildungssystem für Geflüchtete meist Neuland ist. Im weiteren Verlauf kamen Merryl Rebello und Nora Naujoks vom International Academic Service zu Wort, die über die vielen Facetten eines FH-Studiums informierten – angefangen bei der für Geflüchtete kostenfreien Gasthörerschaft bis hin zu den erforderlichen Sprachkenntnissen. Christin Rewitz vom Studentenwerk Greifswald zeigte Möglichkeiten der Studienfinanzierung für Migranten auf, insbesondere nach BAFöG. Die Präsentation finden Sie hier.

Mit einem besonders attraktiven Angebot kann das Sprachenzentrum der FH Stralsund aufwarten: Ab April 2016 wird es ein kostenfreies Starterpaket für Geflüchtete geben. Es besteht aus einem Intensivkurs Deutsch, der durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen aus einem der drei Fachbereiche ergänzt wird. Dieses zweigleisige Angebot knüpft an die Integrationskurse der VHS an, setzt also einen abgeschlossenen Integrationskurs (Niveau B1) voraus. Das „Starterpaket“ soll die Teilnehmer sprachlich und fachlich auf ein Studium an einer deutschen Hochschule vorbereiten und Ihnen den Einstieg in den regulären Vorlesungsbetrieb erleichtern.

In der zweiten Hälfte des Informationsabends konnten die Teilnehmer sich individuell zu den im Vortrag angerissenen Themen beraten lassen. Das breite Studienangebot der FH stellten Vertreter der drei Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Wirtschaft vor. Fragen rund um die Zulassung beantworteten Kathleen Hohenstein (Dezernentin für Studien- und Prüfungsangelegenheiten) sowie die Mitarbeiter des Internationalen Akademischen Service.

Für die Teilnahme am Sprachkurs stehen insgesamt 20 Plätze zur Verfügung; Anmeldungen nimmt Silke Johnsson vom International Office unter welcome@fh-stralsund.de entgegen.


Drucken