Banner Intenrationales International
Navigation öffnen

Visum und Aufenthaltsgenehmigung

Wer benötigt ein Visum und wofür ist eine Aufenthalsgenehmigung notwenig?

Für einen Aufenthalt in Deutschland benötigen Ausländer im Regelfall einen Aufenthaltsgenehmigung. Dafür müssen sie vor der Einreise bei der deutschen Auslandsvertretung ein Visum einholen.

Ein Visum ist ein Sichtvermerk im Reisepaß, der zur Einreise nach Deutschland und zum vorläufigen Aufenthalt bis zu drei Monaten berechtigt.

Eine Aufenthaltsgenehmigung ist eine Genehmigung für das Verweilen im Gebiet der Bundesrepublik. In der Regel wird diese für ausländische Studierende und Praktikanten in Form einer Aufenthaltsbewilligung erteilt, die einem bestimmten Zweck dient: z.B. zum Studium oder zur Durchführung eines Praktikums. Eine Aufenthaltsbewilligung wird von der für den Aufenthaltsort zuständigen Ausländerbehörde für längstens zwei Jahre ausgestellt.

Staatsbürger folgender Staaten brauchen kein Visum: Staatsbürger der EU sowie aus Island, Liechtenstein und Norwegen (Europäischer Wirtschaftsraum). Gleiches gilt für die Bürger der Schweiz.

Formulare für den Erst- oder Folgeantrag erhalten Sie bei der Koordinatorin für Incoming Studierende (Haus 1, Raum 126). Hier wird Ihnen auch gerne beim Ausfüllen der Anträge geholfen.

Adresse der Ausländerbehörde Stralsund: Knieperdamm 3
                                                             18439 Stralsund
Öffnungszeiten: Dienstag 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr
                        Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Ausländerbehörde mit:

- Antragsformular
- Finanzierungsnachweis (Sperrkonto, Finanzierungsnachweis durch die Eltern)
- Reisepass
- 2 Passfotos
- Letter of Admission/Nachweis über Zulassung zum Studium
- Nachweis einer deutschen Krankenversicherung
- Nachweis der Registrierung beim Einwohnermeldeamt


Drucken